DB0ET auf dem Leuchtturm Campen bei Emden auf neuer Frequenz 438.925 MHz (-7,6 MHz)

In PA hat die Agentschap Telekom Mischa, PA1OKZ, dem Betreiber von PI2NOS (430.125 MHz +1,6 MHz), Hilversum, gestattet, diesem Umsetzer mit weiteren Sendern und Empfängern in den Niederlanden auf gleicher QRG zu betreiben.

Das System ist mit SVX-Link mit einem Co-channel-addon von PE1CHL vernetzt. Am 10.09.2015 wurde in Hoogersmilde mit 20dbW (=100W) in 300m Höhe und am 25.11.2015 ein weiterer Empfänger in Gronigen aufgebaut. Die Empfänger von PI2NOS (430,125 MHz + 1,6 MHz = 431,725 MHz) und DB0ET (439,325 MHz – 7,6 MHz = 431,725 MHz) verwenden bei unterschiedlicher Sendefrequenz die selbe Eingabefrequenz.

(mehr …)


Hallo Funkfreunde,
heute Abend haben Oliver DL5OL und ich einen Versuch mit der digitalen Betriebsart „Olivia“ unternommen. Innerhalb einer Stunde konnten wir die Lernphase verlassen und ein Text-QSO am Rechner führen. Die Bedienung ist wie RTTY, aber die Übertragung ist gesichert per Vorwärtsfehlerkorrektur (Forward Error Correction FEC) und funktioniert auch unter schwierigen Bedingungen mit sehr wenig Übertragungsfehlern.Signale unterhalb des Rauschpegels können noch dekodiert werden. VIEL besser als RTTY oder PSK. ==> MMn ideal z. B. für den Notfunk.

Falls Interesse besteht, geben wir gerne Auskunft und Hilfe oder erzählen evtl. beim OV-Abend von den Erfahrungen. Oliver und ich werden uns sicher öfter mit Olivia unterhalten, mag jemand mitmachen?
https://de.wikipedia.org/wiki/Olivia_MFSK
https://de.wikipedia.org/wiki/Vorw%C3%A4rtsfehlerkorrektur
http://www.oliviamode.com/
http://hflink.com/olivia/

73, Herby, DB2HTA


34. INTERRADIO 2015 IR Info 4 Messplatz Kartenvorverkauf Aktion angelaufen, Anmeldephase Flohmarkt,

INTERRADIO-FUNKMESSPLATZ MIT BETEILIGUNG VON ROHDE & SCHWARZ

Der INTERRADIO-Messplatz unterstützt Sie beim Testen Funktechnik und sonstiger Flohmarktware. Mit Messplätzen von Langewelle bis in den GHz-Bereich werden wir für Sie wichtige Parameter von Funkgeräten, Weichen, Filtern, selbst mitgebrachten Baugruppen, Messgeräten und vielem mehr überprüfen. Für die notwendige Präzision sorgt wieder ein Atomfrequenznormal, mit dem wir alle Messplätze zentral versorgen werden.

Besonders freut uns jedoch, dass uns die Münchener Firma Rohde&Schwarz nun zum vierten mal in Folge mit Messtechnik aus ihren aktuellen Vertriebsprogramm unterstützt. Geplant ist somit u.a. der Einsatz des brandneuen Mobilfunktesters CMA180 sowie eines Netzwerkanalysators aus der ZNB-Reihe. Ergänzend zu unserer eigenen Messtechnik sind wir vom Messplatzteam sehr zuversichtlich, Ihnen damit nahezu jeden funktechnischen Messwunsch erfüllen zu können.

Anfragen sowie Voranmeldungen (empfehlenswert bei besonders "komplizierten" oder aufwändigen

Messungen) nehmen wir gerne unter entgegen unter dl8abe@darc.de

Aktion „Neue Besucher für die INTERRADIO“

Der Ausrichter der INTERRADIO ATN e.V. Amateurfunktreffen Niedersachsen, möchte gern Besucher ausanderen Distrikten die bisher nicht in spürbarer Menge zur Messe kamen in Hannover begrüßen. Dazu wird auf der Internetseite der Vorkartenverkauf für die OM’s aus den Bereichen besonders interessant gemacht. Jeweils bei mindestens vier am Stück georderten Vorverkaufskarten ist jede 4. Karte kostenfrei. Wir gehen von Fahrgemeinschaften aus bei dem der Fahrer damit eintrittsfrei bleibt. Zudem möchten wir damit Gruppenfahrten im Zug oder Bus zur INTERRADIO auch fördern. Von der Maßnahme „Neue Besucher für die INTERRADIO“ sind die Distrikte H,I,E, wegen der Nähe und Besucherquote ausgenommen. Ortsverbände aus den Distrikten können aber Karten in Kommission vorbestellen und vorher oder auf der INTERRADIO dann abrechnen. Hierzu wird es eine gesonderte Informa tion für die Ortsverbandsvorsitzenden geben. In Kürze ist das Bezahlsystem Paypal für den Kartenvorverkauf erstmals dafür in Betrieb

An Flohmarktanmeldung denken!

Aufgrund der erfahrungsgemäß großen Nachfrage bitten wir, die Reservierung rechtzeitig vorzunehmen und nicht erst mit Anmeldeschluss am 25. Oktober. Ratsam ist bereits die Vorbestellung von Eintrittskarten zusammen mit der Tischanmeldung. Der Aufbau am Freitag vor der Messe sichert bei frühzeitiger Anreise eine stressfreie Standeinrichtung mit Zufahrt bis zum Flohmarkttisch. Flohmarktanbieter werden gebeten ihre Anmeldung im Internet herunter zuladen unter: www.interradio.eu

Bitte melden Sie sich bevorzugt per Mail oder Fax an.

Unsere Kontaktdaten der INTERRADIO:

——————————————————

ATN Amateurfunk-Treffen Niedersachsen e.V.
Schützenweg 5
37589 Kalefeld
Tel.: 05553-676801-0
Flohmarkthotline: 05553-676801-1


[Notfunk] Chile Erdbeben (2)

Am 16. September um 22.45 UTC hat ein Erdbeben der Stärke 8,3 vor der Küste Chiles einen Tsunami mit einer 4,5 m hohen Welle die Küste getroffen. Nach jetzigem Stand wurden 11 Personen getötet, aber viele sind aus der Küstenregion evakuiert worden.

Nach Berichten aus Chile arbeiten Funkamateure der „RED Chilena de Emergencia de Radioaficionados“ auf 7.050 und 7.080/85 kHz mit ONEMI, dem Chilenischen Ministerium für Inneres und Öffentliche Sicherheit, zusammen, um Meldungen aus den ländlichen Gegenden zusammeln. Das Netz wird unterstützt von Funkamateuren aus Peru und Argentinien.

Die Amateurfunkgemeinde in Chile ist gut gerüstet für Notfälle durch häufige Übungen, weil bekannt ist, dass das Land in einer Zone mit hoher seismischer Aktivität liegt. Obwohl die Hauptaktivität direkt nach dem Erdbeben und der Tsunamiwarnung lag, denkt bitte daran, dass Nachbeben eine erneute Aktivität der Funkamateure notwendig machen könnten.

Quelle: Marisa Tobella Pinto, CE2MT, Cesar Pio Santos, HR2P, Jim Linton, VK3PC

Info von Greg, G0DUB, Notfunk-Koordinator IARU-R1
Übersetzung Mike, DJ9OZ, (19.9.15 21:30)

Michael (Mike) Becker, DJ9OZ
DARC Referat Not- und Katastrophenfunk


Erdbeben/Notfunk in Chile

Am 16.9. um 22.54 UTC hat ein Erdbeben der Stärke 8,3 vor de Küste Chiles einen Tsunami mit einer Welle entlang der Küste von 4,5 m Höhe verursacht. Es hat 5 Tote gegeben und viele wurden aus den Küstenregionen evakuiert.

Nach Berichten aus Chile sind Funkamateure der „RED Chilena de Emergencia de Radioaficionados“ aktiviert und von der ONEMI, dem chilenischen Ministerium für Inneres und Öffentliche Sicherheit koordiniert.

Zur Zeit gibt es keine Information über benutzte Frequenzen, aber wir informieren sobald Updates verfügbar sind.

Info von Greg, G0DUB, Notfunk-Koordinator IARU Region 1

Übersetzung: Mike, DJ9OZ, DARC-Referat Not- und Katastrophenfunk

17.9. 8:50 UTC


[R1emcor] ARRL Simulated Emergency Test

Hallo liebe Notfunk-Interessierte,

ich leite hier die Anfrage von Greg, G0DUB, zur Teilnehme an der

Notfunkübung der ARRL im Oktober weiter.

Speziell die Hams, die in PACTOR qrv sind, können an der Übung

teilnehmen, die sich über den ganzen Monat Oktober hinzieht.

Die Meldungen werden vor allem über das NTS-Netz (National Traffic

System) weitergeleitet und entsprechend der IARU-Notfunk-Prozedur

übertragen.

Die Sprache ist fast ausschließlich Englisch. Wer Interesse an einer

Teilnahme hat, bitte bei Greg anmelden.

vy 73

Michael (Mike) Becker, DJ9OZ

DARC Referat Not- und Katastrophenfunk

Tel: 030-8051223

Fax: 030-80602193

email: DJ9OZ(at)darc.de

url: http://www.darc.de/referate/notfunk/


Bekanntgabe Fernsehsendung

Fernsehsendung im ZDF

SOKO Kitzbühel

Titel: Der Tot hört mit

Sendetermin 29.09.

Zeit: 16:13 Uhr + Nachtwiederholung

In dieser SOKO geht es wie immer um einen Mord, aber alles dreht sich

in dieser Folge um Amateurfunk und Amateurfunk Peilen (Fuchsjagt)

73 und viel Spass beim anschauen wünscht

DO2FMD Rüdiger

_________________________

NOTFUNK-DEUTSCHLAND e.V.

1. Vorsitzender

Rüdiger Stingel (DO2FMD)

www.notfunk-deutschland.de

Telefon: +49 (0)6152- 957 0027

Mobil: +49 (0)174-5110099

Dienststelle: +49 (0)6131-70-3550

_________________________________


Wieder Tag der offenen Relais im Emsland

Am Sonntag, den 27.09.2015 findet der Tag der offenen Relais in Sögel/Emsland am Standort von DB0ELR, DB0EMS, DB0ELD und DB0PTW statt. Die Tore werden von 10:00 bis 16:00 Uhr für interessierte Besucher geöffnet.

Zusätzlich zur Besichtigung der Relais wird es Informationen zum Nordwest-Server und zum HansaLink geben. Weiterhin sind Informationen zum Behördenfunk BOS sowie zu ATV vorgesehen. Auch Relaisbetreiber der umliegenden und angeschlos- senen Relais werden für Fragen und Antworten bereitstehen.

Für das leibliche Wohl ist mit Bratwurst, Brötchen und Getränken gesorgt. Der Tag der offenen Tür ist auch als kleines Relaisfest und Eyeball-QSO-Möglichkeit in der Ems-Region zu verstehen. Auch gibt es hier wieder die Möglichkeit neue Ideen und Projekte zu besprechen.

Gerne können Handfunk- und weitere Geräte (auch 23cm) für einen Vor-Ort-Test mitgebracht werden. Die Einweisung erfolgt auf 145,7875 und 439,400 MHz. Weitere Informationen findet man im Internet unter www.i57.de

Info: Kai Siebels, DH0SK, I57