Der Betreiber des Blogs „hamspirit.de“, Silvio Kunze, DO1SIL, bringt ab 1. Dezember 2016 eine neue Amateurfunk-Zeitschrift heraus.

Die neue Zeitschrift trägt den Titel „HAMSPIRIT – Das Community-Magazin“ und soll vierteljährlich erscheinen. Der Herausgeber verspricht einen Themenmix, der sich zum Schmökern eignet und zum Nachmachen einlädt.

Eine Nullnummer der neuen Zeitschrift hatte Silvio bereits auf der diesjährigen HAM RADIO vorgestellt. Das Heft im Format DIN A4 ist professionell gestaltet, durchgehend vierfarbig und macht einen hochwertigen Eindruck. Continue reading


Notfunktreffen im Distrikt Y

Am 10.09.2016 fand das 9. Notfunktreffen im THW Ortsverband Fürstenwalde/Spree auf Einladung des Distrikts-Referenten für den Notfunk (DK6PW) statt.
15 Teilnehmer aus den Distrikten Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg konnten in den vielen Gesprächen ihre Erfahrungen austauschen.

(mehr …)

nofunk-y

stop.jpg

FUNK-NEWS wird nach 10 Jahren eingestellt

Da sich keine weiteren Sponsoren und auch Autoren finden lassen, ist es nun amtlich. Funk-News wird eingestellt. In dem Zusammenhang stehenden Funk-Suche wurde schon vor 2 Jahren eingestellt. Nun ist auch Funk-News „Geschichte“ . Wir bedanken uns für die vielen Nachrichten aus den letzten Jahren.

Die Domain wird erst einmal weiter für die Nachlese bereit stehen und wird dann irgendwann abgeschaltet. Anmeldungen werden nun Gesperrt und die User werden Gelöscht.

 


FM-Relais DB0OL , Oldenburg, On Air

Moin,
in Oldenburg ist auf 438,650 das neue FM-Relais DB0OL on air gegangen. Es dient quasi als Ersatz für das abgebaute Relais db0uo, ist aber noch im Testbetrieb. Die Antenne ist in ca 75m Höhe auf einem Silo in Oldenburg. In den nächsten Wochen wird es noch Optimierungen begleitet von zeitweisen Abschaltungen geben.
einr Info von

Eike Katzera
weltamateurfunkertag.jpg

No_Hope_Wireless_Access_Point_clip_art_medium

WLAN an der Nordsee: Leer ist die Surf-Hochburg

  • Vodafone hat zwischen Emden und Westerland 32.000 Hotspots in Betrieb
  • Datennutzung an Nordsee-Hotspots stieg gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent

Düsseldorf, 15. Juli 2016 – Mal eben einen Strandkorb für den nächsten Tag reservieren, ein gutes Fischrestaurant suchen oder die nächste Bahnverbindung nach Oldenburg checken. Rund 32.000 WLAN-Hotspots stellt Vodafone in der Nordsee-Region seinen Kabelkunden mit entsprechendem Vertrag für unbegrenztes Surfen bereit. Darüber hinaus kann jeder Urlauber in Esens, Leer, Husum, Norden, Nordenham sowie Wyk auf Föhr insgesamt 16 öffentliche Hotspots nutzen – die ersten 30 Minuten am Tag sind für jedermann hier sogar kostenlos. Und die Hotspots an der Nordsee werden immer beliebter: Im Juni 2016 stieg die Nutzung gegenüber dem Vorjahr insgesamt um 30 Prozent. Der beliebteste öffentliche Hotspot der Nordsee-Region steht in Leer auf der Georgstraße. Hier klickten sich in diesem Jahr bereits über 4.500 Einheimische und Gäste mit ihren Smartphones und Tablets ein, um im Internet zu surfen.
(mehr …)


Amateurfunkflohmarkt in Elsfleth – „Jaaa, er lebt noch“ :-)

Liebe XYL’s, YL’s und OM‘s!

Nach 16 Jahren – 32 Amateurfunk-Flohmärkten – wollte Manfred DK8BO die Organisation
der Elsflether Flohmarktes des DOK I03 Wesermarsch nicht mehr verantworten.
Nachdem die Interradio Hannover zugunsten der Funktage Kassel noch weiter südlicher
gelegen ist, war bzw. wäre der Elsflether Amateurfunkflohmarkt eines der wenigen High-
Lights für Funkamateure im Norden Deutschlands.


Thomas DO1THG und Thomas DL5BCA übernehmen daher zusammen die Verantwortung
der Durchführung des Elsflether Flohmarktes des DOK I03 Wesermarsch.
Der Elsflether Amateurfunk Flohmarkt findet dabei zukünftig nur einmal jährlich, im Herbst,
statt.

Für diesen Herbst geben wir folgenden Flohmarkttermin mit Anmeldezeiten bekannt.

Herbstflohmarkt:
Datum und Uhrzeit: 18.09.2016 von 09:00 bis 14:00 Uhr
Tischanmeldungen: vom 29.08. bis 12.09.2016zwischen 18:00 und 21:00 Uhr bei Thomas (DL5BCA) Tel.: 0 44 01 / 93 60 74
Achtung: Vorangemeldete Tische bis spätestens 01.09.16 bestätigen!

Aus organisatorischen Gründen, bitten wir darum, die Anmeldezeiten einzuhalten.

Ort: Stadthalle in Elsfleth
Der Tischpreis beträgt (ab sofort) 10 € / Tisch. Die Tischgröße beträgt 1,80 m x 0,60 m.


cropped-stop.jpg

Vortrag: (Notfunk)-Relaisverbund mit SvxLink und HamNet

SvxLink ist ein universelles, flexibles digitales Phonie-Kommunikationssystem, das von OM Tobias SM0SVX entwickelt wurde. Es wird als Open Source Projekt von einer weltweiten Community weiter entwickelt.

SvxLink besteht aus einem Kern der die Verbindung zum Sender kontrolliert. Damit steuert SvxLink eine (Cross-Band-) Relaisfunkstelle, einen Simplex-Link oder einen Echolink-Knoten.

Mit SvxLink kann man flexible Phonie-Netze über die im Notfunk mit analogen Funkgeräte Betrieb gemacht werden können aufbauen. Die Knoten eines solchen Netzes können dann über das HamNet miteinander verbunden werden.

In der Präsentation zeigt Jürgen, DL8MA (Distrikts-Notfunkreferent P) den Aufbau und den Betrieb eines SvxLink-Knotens.

Zeit:  Montag, 04. Juli 2016 – 20 Uhr

Ort:   OV-Heim OV Waiblingen (P37)

Anfahrt:  http://www.darc.de/der-club/distrikte/p/ortsverbaende/37/anfahrt/ 
=> http://www.amateurfunk.de/notfunk/news/2016/06/Notfunk-Relaisverbund_SvxLink_HamNet.php

73 de Jürgen, DL8MA


Deutscher Radiopreis 2016: Bewerbungsfrist endet am 31. Mai – Jury hat sich konstituiert

Wer die Chance wahren möchte, für einen der Deutschen Radiopreise 2016 nominiert zu werden, sollte sich beeilen: Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai. Die unabhängige Jury des Grimme-Instituts, die die begehrten Auszeichnungen vergibt, hat sich bereits konstituiert. Mit Torsten Hennings und Nora Jakob werden zwei neue Mitglieder mitentscheiden, wer zu den Besten der Branche zählt; Jury-Vorsitzender bleibt Torsten Zarges. Für jede der elf Kategorien benennt die Jury drei Nominierte. Wer tatsächlich einen Preis bekommt, wird am 6. Oktober bekanntgegeben. Dann werden prominente Laudatorinnen und Laudatoren die Auszeichnungen bei der festlichen Gala zur Verleihung des Deutschen Radiopreises in Hamburg übergeben. Dabei erwartet die Gäste außerdem ein hochkarätiges Musikprogramm. Radio, Fernsehen und Internet übertragen die Gala bundesweit. (mehr …)


Rundfunkrat spricht sich gegen Senkung des Rundfunkbeitrags aus und unterstützt NDR Pläne für Schlagerradio

Der NDR Rundfunkrat hat sich in seiner Sitzung am Freitag, 20. Mai, in Hamburg u. a. eingehend über die Planungen des Senders für ein digitales Schlagerradio informiert. Es soll den bisher ausgestrahlten automatisierten Ansagedienst NDR Traffic ersetzen. Mit seinem Schlagerangebot, das via DAB+ und über das Internet übertragen werden soll, möchte der NDR dem Geschmack der Freunde deutschsprachiger Schlagermusik Rechnung tragen. Dieser Personenkreis ist nach den Erkenntnissen der Medienforschung in den zurückliegenden Jahren zwar kleiner geworden, dennoch gibt es nach wie vor ein gewisses Hörerpotenzial

(mehr …)